Pinguins verlieren gegen die Kölner Haie

4. November 2018

Die Fischtown Pinguins gehen mit einer Niederlage in die Länderspielpause. Am 17. Spieltag der DEL verloren sie vor 4238 Zuschauern in der Eisarena mit 2:3 gegen die Kölner Haie.

Quirk bringt die Pinguins auf 1:2 heran

Köln startete besser ins Spiel und führte nach zehn Minuten mit 2:0. Pascal Zerressen (8. Minute) und Felix Schütz (10.) erzielten die Tore. Aber Cory Quirk brachte die Pinguins noch im ersten Drittel auf 1:2 (18.) heran.

Schütz staubt zum 3:1 für Köln ab

Im zweiten Drittel staubte Felix Schütz in der 25. Minute zum 3:1 für Köln ab. Trotz mehrerer Überzahlsituationen und guter Chancen gelang den Pinguins der zweite Treffer zunächst nicht.

Urbas gelingt nur noch das 2:3

Im Schlussdrittel verwaltete Köln den Vorsprung und den Pinguins gelang es lange nicht, genug Druck aufzubauen, um das Spiel noch zu wenden. Bis Jan Urbas in der 55. Minute im Powerplay das 2:3 erzielte. Doch der Ausgleich gelang nicht mehr.

Jetzt haben die Spieler eine Woche Pause

Eine ausführliche Analyse des Spiels lesen Sie in der Montagssausgabe der NORDSEE-ZEITUNG. Wegen des Deutschland-Cups haben die Pinguins-Spieler nun eine Woche Pause. In der DEL geht es am Freitag, 16.11., um 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers weiter. Tickets für das Spiel gibt es unter anderem im Kundencenter der NORDSEE-ZEITUNG in der Oberen Bürger (hier auch mit einem Euro Rabatt für NZ-Abonnenten). Online können die Karten ebenfalls gebucht werden.

Der Beitrag Pinguins verlieren gegen die Kölner Haie erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner