Anzeige

Pinguins gewinnen auch das zweite Saisonspiel

12. September 2021

Am zweiten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Fischtown Pinguins einen 5:4-Sieg gegen die Straubing Tigers.

Kapitän Mike Moore fällt aus

Wie schon am Freitag beim 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Schwenninger Wild Wings fehlte Alex Friesen bei den Pinguins. Zudem fiel Kapitän Mike Moore aus. An seiner Stelle spielte Gregory Kreutzer in der Verteidigung. 2187 Zuschauer sahen ein ruppiges Spiel mit dem besseren Ende für die Bremerhavener.

Drei Pinguins-Tore im ersten Drittel

Zwei frühe Überzahlsituationen nutzte Straubing zur 1:0-Führung (3. Minute) durch Marcel Brandt. Doch die Pinguins schlugen im ersten Drittel dreimal zurück. Mitch Wahl erzielte das 1:1 (6.), Niklas Andersen besorgte die 2:1-Führung (16.) und Anders Krogsgaard erhöhte im Powerplay auf 3:1 (19.).

Überzahl-Tor durch Verlic

Im zweiten Drittel, das wegen vieler Strafzeiten sehr zerfahren war, erhöhte Miha Verlic mit einem weiteren Überzahltor auf 4:1 (21.) für die Pinguins. Doch die Straubinger gaben sich noch längst nicht geschlagen und verkürzten durch Mike Connolly auf 2:4 (27.).

Sehr aufregende Schlussphase

Das bis dahin durch viele Strafzeiten sehr zerfahrene Spiel beruhigte sich im letzten Drittel etwas. Das kam den Pinguins zugute, die durch Christian Wejse auf 5:2 (45.) erhöhten. In der 55. Minute traf TJ Mulock zum 3:5 und nur zwei Minuten später verkürzte Straubing durch Marcel Brandt auf 4:5 (57.). Sie sorgten damit für eine aufregende Schlussphase. Die überstanden die Pinguins ohne weiteres Gegentor.

Der Beitrag Pinguins gewinnen auch das zweite Saisonspiel erschien zuerst auf nord24.

Unsere Partner