Fischtown Pinguins spielen in weltberühmter Eishalle

1. September 2018

In einem weltberühmten Eisstadion sind die Fischtown Pinguins am Wochenende zu Gast. Im 12.500 Zuschauer fassenden Thialf in Heerenveen wurden zahlreiche Weltrekorde aufgestellt – im Eisschnelllauf. Die Pinguins aber bleiben natürlich weiter bei Puck und Schläger. Sie spielen in der kleineren Eishockey-Halle gegen die Düsseldorfer EG, Krefeld Pinguine und die niederländische Nationalmannschaft.

Erstes Spiel gegen die Düsseldorfer EG

Die Pinguins nehmen an einem zweitägigen Turnier teil. Erster Gegner ist am Samstag um 17 Uhr Düsseldorf, am Sonntag geht es entweder gegen Krefeld oder die niederländische Nationalmannschaft. Die ist in großen Teilen identisch mit den Tilburg Trappers, die mangels heimischer Konkurrenz in der deutschen Oberliga spielen und hier dreimal in Folge Meister wurden. Das Spiel um Platz drei beginnt um 13.30 Uhr, das Finale um 17 Uhr.

Viele Pinguins-Fans fahren mit

Pikant für die Bremerhavener, die von hunderten Fans begleitet werden, ist, dass sie gleich auf zwei Gegner treffen können, gegen die sie schon in wenigen Wochen in der DEL spielen. Krefeld ist der Gegner am ersten Spieltag, Düsseldorf kommt am vierten Spieltag. „Das ist schon eine besondere Situation. Da will man sich gleich präsentieren und auch körperlich Mal ein Zeichen setzen“, sagt Pinguins-Trainer Thomas Popiesch.

Der Beitrag Fischtown Pinguins spielen in weltberühmter Eishalle erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner