Fischtown Pinguins schwimmen auf der Erfolgswelle

2. Dezember 2018

Die Fischtown Pinguins schwimmen in der Deutschen Eishockey-Liga weiter auf einer Erfolgswelle. Am Sonntag schlugen die Bremerhavener die Iserlohn Roosters vor 4435 Zuschauern in der Eisarena mit 4:1. Das Wochenende hatte für die Pinguins mit einem Sieg in Ingolstadt begonnen.

Jensen trifft in Unterzahl

Gleich in der ersten Minute kassierten die Pinguins eine Strafzeit – und gingen trotzdem in Führung. Nicholas Jensen erzielte das 1:0 (3., SHG). Danach gab es im ersten Drittel auf jeder Seite noch einen Treffer ans Torgestänge.

Jensen erhöht auf 2:0

Auch für das zweite Tor zeichnete sich Nicholas Jensen verantwortlich. Beim 2:0 (22.) traf der dänische Nationalspieler von der blauen Linie. Die Zwei-Tore-Führung verteidigte der gute Pinguins-Torhüter Tomas Pöpperle mit einigen Paraden.

Urbas trifft zum 3:0

Im Schlussdrittel bekamen die Pinguins einige Konterchancen gegen immer weiter aufrückende Roosters. Eine davon nutzte Jan Urbas zum 3:0 (50.). Fünf Minuten vor dem Ende gelang Anthony Camara das 1:3 (55.), doch den Schlusspunkt setzten die Pinguins mit dem 4:1 durch Miha Verlic (59.).

Eine ausführliche Analyse der Partie mit Stimmen der Spieler und Trainer lesen Sie in der Montagsausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Der Beitrag Fischtown Pinguins schwimmen auf der Erfolgswelle erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner