Anzeige

Fischtown Pinguins feiern Sieg bei den Kölner Haien

27. Oktober 2019

Auswärtssieg für die Fischtown Pinguins am 15. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga: Vor 10107 Zuschauern gewannen die Bremerhavener bei den Kölner Haien mit 5:2.

Weber bringt die Pinguins in Führung

Die Pinguins traten in der gleichen Aufstellung an wie am Freitag bei der 0:6-Heimniederlage gegen Düsseldorf. Diesmal legten sie einen viel besseren Start hin und gingen durch ein Tor von Will Weber, das Patch Alber und Cory Quirk stark herausspielten, in der 2. Minute in Führung. Köln kam dann in die Partie und prüfte Pinguins-Torhüter Tomas Pöpperle mehrfach.

Pfohl gleicht für die Haie aus

Luca Gläser und Patch Alber hatten im Mitteldrittel das 2:0 auf dem Schläger, aber auch die Kölner waren weiter gefährlich. Sebastian Uvira scheiterte bei einem Konter am Pfosten, wurde dabei gefoult. Den fälligen Penalty vergab Jason Akeson. Zwei Minuten vor Drittelende gelang Fabio Pfohl dann doch noch das 1:1.

Feser und Urbas schießen Pinguins zum Sieg

In der 44. Minute war Miha Verlic nach einem Schuss von Stanislav Dietz zur Stelle und drückte den Puck zum 2:1 für die Pinguins über die Linie. Köln brauchte lange bis zu einer Reaktion, glich dann aber in der 54. Minute aus, als Alexander Oblinger einen Schuss von Taylor Aronson zum 2:2 ins Tor abfälschte. Die Antwort kam schnell: In Überzahl staubte Justin Feser in der 57. Minute zum 3:2 für die Pinguins ab. Und im nächsten Powerplay legte Jan Urbas noch das 4:2 nach. Den Schlusspunkt setzte Ross Mauermann mit einem Empty-Net-Goal zum 5:2.

Eine Analyse der Partie mit einer Einschätzung von Trainer Thomas Popiesch lest Ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Der Beitrag Fischtown Pinguins feiern Sieg bei den Kölner Haien erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner