Anzeige

Erfahrung, Zuverlässigkeit und Loyalität

20. Juni 2022

Die Abwehr nimmt Formen an! Mit der Weiterverpflichtung der Verteidiger Vladimir Eminger und Patch Alber bestätigen die Pinguins einmal mehr ihre Philosophie von Kontinuität und gegenseitigem Vertrauen. So dürfte es auch nicht weiter verwundern, dass mit Alber und Eminger zwei weitere Akteure aus dem letztjährigen Kader Ihre Verträge verlängert haben. Wie von verantwortlicher Seite zu hören ist, bestand kein Zweifel darüber, dass Beide erneut den Weg an den Wilhelm-Kaisen-Platz finden würden. Dennoch waren noch einige Formalitäten und Planungen, auch im persönlichen Bereich der Spieler, zu klären, ehe man die finalen Voraussetzungen für einen weiteren Verbleib auch schriftlich fixieren konnte.

Mit Vladimir Eminger haben die Fischtown Pinguins eine wichtige Position im Bereich der Abteilung „Defensive“ wiederbesetzen können. Der Rechtsschütze, der nun in seine dritte Saison bei den Pinguins geht, wird von Trainer Thomas Popiesch vor allen Dingen wegen seiner konsequenten Defensivarbeit geschätzt. Eminger, der mit einem Gardemaß von 188 cm an der Küste bereits zwei sehenswerte Spielzeiten abgeliefert hat, kann auf ein gebündelt Maß an internationaler Erfahrung zurückblicken. Vier Spielzeiten sammelte der in Most geborene Blueliner bei Kärpät in der finnischen Liga Erfahrung, die er auf keinen Fall missen möchte. Zurück in Tschechien spielte unter anderen bei Sparta Prag, Mlada Boleslav und HC Energie Karlovy Vary.  Auch in der tschechischen A-Nationalmannschaft konnte er bereits in zwei Partien seine  Visitenkarte abgeben. Eminger durfte in seiner bisherigen Profikarriere 262 Spiele in der tschechischen Extraliga, 111 Spiele in der finnischen „Liiga“ und 99 DEL Spiele absolvieren und  dabei 78 Scorerpunkte sammeln und mit einer positiven Plus minus Statistik von +49 seine defensiven Fertigkeiten unter Beweis stellen. Prey: „Wir freuen uns mit Vladimir einen sehr guten „stay at home“ Mann in unseren Reihen zu haben. „Ema“ besitzt eine gute Auffassungsgabe für das Spiel, kann Situationen richtig lesen und interpretieren und ist auch taktisch und schlittschuhläuferisch sehr gut ausgebildet.“

Ähnliches gilt auch für Patch Alber.  Er ist ein grundsolider Verteidiger, der in jeder DEL Mannschaft einen Stammplatz finden sollte. Umso mehr freuen sich die Seestädter, dass sie sich die Dienste des 178cm großen und 77lkg schweren Rechtsschützen auch für die neue Spielzeit sichern konnten. Trainer Thomas Popiesch: „Patch ist ein grundsolider und wenig spektakulärer Verteidiger der uns auch in Zukunft gute Dienste leisten wird.“ Wenn es nach Patch Alber geht, dann will er nach eigenem Bekunden in dieser Saison noch eine „Schippe drauflegen.“ Der sehr selbstkritische Spieler weiß, dass seine dritte komplette Spielzeit bei den Pinguins nicht herausragend war, aber beide Seiten glauben auch die in einer insgesamt sehr schwierigen Zeit dafür verantwortlichen Gründe gefunden und richtig analysiert zu haben.

Der Deutsch-Amerikaner begann seine Karriere bei den Shenendehowa High in der USHS, von wo ihm sein Weg weiter nach Boston führte, wo er vier Jahre lang für das Boston College in der NCAA auflief. Schon damals konnte er seine fehlende körperliche Präsenz durch gutes Schlittschuhlaufen und durch hohes taktisches Feingefühl kompensieren. Nach seiner College Zeit wechselte er in die „Coast“, wo er zwei Spielzeiten bei den Elmira Jackals spielte. Über Adrionduck Thunder, die Missouri Mavericks und Kansas City brachte ihn sein Weg über den großen Teich zu den Eispiraten Crimmitschau, wo Alber in enger Zusammenarbeit mit den Fischtown Pinguins für die DEL vorbereitet werden sollte. Alber, nun in seine fünfte Saison bei den Pinguins gehend, gilt als erfahrener Spieler im Kader der Pinguins als gesetzt.

Gefragt nach den weiteren Verstärkungen bei den Seestädtern gibt man sich dort sehr gelassen. So dürfte die Rückkehr von Gregory Kreutzer wohl ebenfalls mehr oder weniger eine Formsache sein. Zusätzlich soll noch ein U 23 Verteidiger sowie ein erfahrender Defensiv Verteidiger an den Wilhelm-Kaisen-Platz gelotst werden.

Unsere Partner