Anzeige

Will Weber gibt sein Comeback bei den Pinguins

15. Januar 2020

Nach fast acht Wochen Verletzungspause gibt Verteidiger Will Weber sein Comeback bei den Fischtown Pinguins. Im DEL-Spiel gegen den EHC Red Bull München am Donnerstag (19.30 Uhr, Eisarena), kann der Hüne wieder spielen.

Weber spielte zuletzt am 17. November

Zuletzt hatte Weber am 17. November gespielt, danach fiel er verletzt aus. Seit zwei Wochen steht der 31-Jährige wieder auf dem Eis, gegen den Tabellenführer München will er wieder spielen. Das freut seinen Trainer Thomas Popiesch: „Es war keine einfache Zeit für die anderen Verteidiger, die sehr viel Eiszeit nehmen mussten. Wir sind froh, dass er wieder da ist.“

Pinguins feiern acht Heimsiege in Folge

München ist seit dem dritten Spieltag ununterbrochen Tabellenführer der DEL. Zuletzt kassierte der EHC allerdings eine 0:2-Niederlage in Schwenningen. „Trotz der Niederlage muss man sagen, dass sie die ganze Saison auf einem Top-Level ihr Spiel durchziehen“, sagte Popiesch mit großem Respekt vor den Münchenern. Seine Mannschaft allerdings ist in eigener Halle eine Macht. Der jüngste Erfolg gegen Augsburg war der achte Heimsieg in Serie.

Was Will Weber zu seinem bevorstehenden Comeback sagt, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Der Beitrag Will Weber gibt sein Comeback bei den Pinguins erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Unsere Partner