Pinguins empfangen den Meister

11. Oktober 2018

Die Fischtown Pinguins empfangen heute Abend (19.30 Uhr, Eisarena) den EHC Red Bull München in der Eisarena. Gegen den Meister den vergangenen drei Jahre will die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch in der Deutschen Eishockey-Liga den vierten Heimsieg in Folge feiern.

Pinguins mit Verletzungssorgen

Die Pinguins plagen vor dem Duell allerdings Verletzungssorgen. Verteidiger Will Weber muss verletzt passen. Daher rückt Abwehrrecke Nicholas B. Jensen auf seine angestammte Position zurück. Da Youngster Christoph Körner unlängst per Förderlizenz nach Crimmitschau ausgeliehen wurde, haben die Pinguins gegen München nur elf Stürmer im Aufgebot.

Vaterfreuden bei Hooton

Einen emotionalen Schub der besonderen Art könnte es derweil von Stürmer Brock Hooton geben. Der 35-jährige Kanadier ist am Dienstag erstmals Vater geworden. Er wäre nicht der erste Sportler, der unmittelbar nach den Vaterfreuden zur Höchstform aufläuft.

München noch in der Findungsphase

Die Gäste aus München sind zudem in der Startphase der Saison noch verwundbar. Der Titelverteidiger befindet sich noch in der Fingungsphase, hat drei Niederlagen in den bisherigen neun Partien erlitten. Die Pinguins wollen ihnen die Punkte klauen, bevor die Bayern im weiteren Saisonverlauf immer stärker und konstanter werden.

Der Beitrag Pinguins empfangen den Meister erschien zuerst auf nord24.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner