Anzeige

Gudlevskis feiert Premieren-Sieg mit den Pinguins

5. Dezember 2019

Zweiter Heimsieg in Folge für die Fischtown Pinguins in der Deutschen Eishockey-Liga: Vor 4012 Zuschauern in der Eisarena gewannen die Bremerhavener gegen Schlusslicht Schwenninger Wild Wings mit 4:1.

Gudlevskis gibt Blitz-Debüt in der DEL

Im Tor der Pinguins gab der erst am Montag verpflichtete lettische Nationaltorhüter Kristers Gudlevskis sein Debüt. Der 27-Jährige musste nach nur wenigen Trainingseinheiten ins kalte Wasser springen, weil Tomas Pöpperle und Patrik Cerveny beide verletzt sind. Zudem fiel Verteidiger Will Weber erneut aus.

Urbas bringt die Pinguins in Führung

Gudlevskis spielte sehr sicher, so dass die Pinguins im ersten Drittel ohne Gegentor blieben. Auf der anderen Seite gelang ihnen die 1:0-Führung, als Jan Urbas in der 18. Minute einen zentimetergenauen Pass von Miha Verlic ins Tor lenkte.

Verlic trifft zum 2:0

Beim 2:0 für die Pinguins kam der Pass von Mark Zengerle, diesmal verwandelte Miha Verlic (22. Minute). Aber rund zwei Minuten später war Gudlevskis erstmals geschlagen. Julian Kornelli lenkte einen Schuss am Pfosten zum 1:2 ins Tor.

Zengerle setzt den Schlusspunkt

Im Schlussdrittel überstanden die Pinguins vier Minuten Unterzahl am Stück. In den Schlussminuten verteidigten sie die knappe Führung. Ross Mauermann sorgte mit einem Empty-Net-Goal zum 3:1 (58.) für die Vorentscheidung, den Schlusspunkt setzte Mark Zengerle mit einem Powerplay-Tor zum 4:1 (60.)

 

Eine Anlayse der Partie mit Stimmen von Spielern und Trainern lest Ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

 

 

Der Beitrag Gudlevskis feiert Premieren-Sieg mit den Pinguins erschien zuerst auf nord24.

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

Medienpartner

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker
Unsere Partner