Wunschstürmer für die Fischtown Pinguins

29. Juni 2018

Mit Sicherheit haben die Fischtown Pinguins bei der Verpflichtung des Stürmers Alex Friesen den Faktor Größe nicht gesondert bewertet, denn der links schießende Mittelstürmer kann bei 175 cm nicht mit einem Gardemaß aufwarten. Dennoch sind die Seestädter mehr als überzeugt vom letztjährigen Topstürmer aus Leksand. „Friesen ist ein Spieler der mit Herz und Seele seinem Sport nachgeht und der von Partie zu Partie immer alles in die Waagschale wirft, um seinem Team den Sieg zu bescheren“, ist aus der Kommandozentrale am Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz zu vernehmen und man dort nicht zögerte, den Spieler sofort mit einem Zweijahresvertrag auszustatten.

Dass Friesen weiß wo das Tor steht, hat er bereits in der abgelaufenen Spielzeit in der schwedischen Allsvenskan eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als er in 63 Partien mit 47 Scorerpunkten zu glänzen verstand. Der am 30. Januar 1991 im kanadischen St. Catharines geborene Mittelstürmer gilt auch als sehr guter Bullyspieler, der im Anstoßkreis mit Geschicklichkeit und Entschlossenheit überzeugen kann. Gut hat den Seestädtern bei deren Scouting aber auch die dem Spieler eigene Aggressivität gefallen, wenn es darum geht, sportlichen Erfolg auf dem Eis zu generieren.

Friesen, der mit der Rückennummer #57 für die Pinguins stürmen wird ist genau der Teamspieler, den Trainer Thomas Popiesch  den Verantwortlichen auf seinen Wunschzettel geschrieben hat.  Schon vor Beginn der abgelaufenen Spielzeit hatten die Pinguins Kontakt mit dem Kanadier deutscher Abstammung, der zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme jedoch schon in Leksand gezeichnet hatte. Umso mehr freuen sich beide Seiten nun, mit Beginn der neuen Spielzeit gemeinsam ein neues Kapitel in Friesens sportlicher Biografie schreiben zu dürfen. Auch Friesen, der gemeinsam mit seiner Verlobten Allie (Alexandra) nach Bremerhaven kommen wird, freut sich auf das Engagement an der Küste: „Natürlich freue ich mich über die Möglichkeit im deutschen Norden Eishockey spielen zu dürfen. Ich habe viel über den Club und die Stadt gehört und brenne auf Bremerhaven.“

Zufrieden ist natürlich auch Trainer Thomas Popiesch, der in Friesen einen Spieler mit jeder Menge Potential ausgemacht hat. „Alex ist ein quirliger und aggressiver Stürmer, der nicht nur Tore schießen kann, sondern auch ein glänzender Vorbereiter ist. Es freut mich, dass es uns gelungen ist, diesen Spieler an den Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz zu lotsen.

Mit der Personalie Alex Friesen ist der Kader fast vervollständigt. Nach der Verpflichtung einer weiteren Offensivkraft, Insider hoffen dabei auf Brook Hooton und eines dritten Torhüters, können die Pinguins sich dann voll und ganz auf die Vorbereitung zur neuen Saison konzentrieren.

Folge uns bei WhatsApp

Liveticker

Fischtown Pinguins Liveticker

Medienpartner

Medienpartner

Besucht uns auf Facebook

Besuche uns auf Facebook

Folgt uns auf Twitter

Besuche uns auf Facebook

Seid auf YouTube ganz nah dran

Unsere Partner