Anzeige

Pinguins reagieren auf die Verletzungsmisere

15. Oktober 2021

Phillip Bruggisser ab sofort spielberechtigt

Aufgrund der anhaltenden Verletzungsmisere haben die Fischtown Pinguins am heutigen Vormittag die Verhandlungen mit einem weiteren Verteidiger abgeschlossen und freuen sich, mit Phillip Bruggisser einen DEL erfahrenen Blueliner als Verstärkung gewonnen zu haben. Der 183 cm große Rechtsschütze soll bereits in der Partie gegen die Kölner Haie den stark gebeutelten Abwehrverbund der Pinguins Stabilität und der Powerplay mehr Durchschlagkraft verleihen.

Bruggisser ist in Bremerhaven kein Unbekannter und die Verpflichtung bestätigt erneut die Affinität des Seestadtklubs auch zu nordeuropäischen Spielern.  Bruggisser wurde am 07. August 1991 im dänischen Rødovere geboren und verbrachte einen Großteil seiner Eishockeyjugend in Esbjerg, wo er auch in der Saison 08/09 erstmals in den Kader der dänischen U 18 Nationalmannschaft berufen wurde. Seit dieser Zeit ist er auch fester Bestandteil der dänischen Nationalmannschaften, hat an vier Weltmeisterschaften teilgenommen und ist nach gesammelten Erfahrungen in Schweden und in der dänischen Liga in der Saison 18/19 erstmals in die DEL zu den Krefeld Pinguinen gewechselt. Nach einem weiteren Engagement in Wolfsburg kann der heute 30jährige auf die Erfahrung von 129 DEL Spielen zurückblicken in denen er 74 Scorerpunkte (24 Tore/50 Assist) erreichen konnte.

Zu Beginn der laufenden Spielzeit wechselte er zum österreichischen Topklub EC-KAC nach Klagenfurt, der mit 19 Meistertiteln als eine der Topadressen in Europa und der ICEHL gilt. Aufgrund der hochkarätigen Besetzung des Kaders konnte er in den bisher 8 absolvierten Spielen nicht die Position finden, die er sich vorgestellt hatte und bat aus diesem Grund nach erfolgter Kontaktaufnahme mit den Fischtown Pinguins bei den Kärntnern um Vertragsauflösung. Wie vom Wörthersee zu erfahren war, war man dort mit der Leistung des Spielers mehr als zufrieden, will seinen Ambitionen in die DEL zurückzukehren jedoch nicht im Wege stehen.

Bruggisser, der als Verteidiger mit einer sehr offensiven Spielweise bekannt ist, soll von Trainer Thomas Popiesch so in die Mannschaft integriert werden werden, dass er sowohl seinen offensiven wie auch seinen defensiven Stärken gerecht werden kann. „Bruggs“, der für die Pinguins mit der Rückennummer #72 auflaufen wird, soll bereits am kommenden Sonntag in der Partie gegen die Kölner Haie seinen Einstand geben.

Bruggisser: „Zunächst möchte ich mich bei Oliver Pilloni bedanken, der meinem Wechsel nach Bremerhaven Zustimmung erteilt hat. Persönlich freue ich mich, dass ich wieder die Gelegenheit bekomme, mich in der DEL präsentieren zu dürfen. Bremerhaven und deren Verantwortliche kenne ich seit vielen Jahren und weiß, dass ich dort eine gute neue Heimat finden werde. Ich werde alles tun, damit die Pinguins mit meiner Verpflichtung noch sehr viel Freude haben werden.“

Unsere Partner