Anzeige

Das Dilemma der Pinguins

13. Januar 2022

Auch im Sport gibt es Tage, an denen man nicht weiß, ob man lachen oder weinen sollte. An einer solchen Schwelle befinden sich derzeit die Verantwortlichen der Fischtown Pinguins. Während Teammanger Alfred Prey versucht bei den Verantwortlichen der Liga in Erfahrung zu bringen ob überhaupt ein Spielbetrieb stattfindet, wird Geschäftsführer Hauke Hasselbring am späten Mittwochnachmittag durch den Magistrat der Seestadt Bremerhaven von der Nachricht überrascht, dass eine maximale Zuschauerzahl von 1000 Personen pro Spiel zugelassen werden kann, was aber gleichzeitig Veranstaltungsleiter Björn von Seggern vor das Problem der „Eintrittskarten-Triage“ stellt.

Natürlich freuen sich die Pinguins, wenn überhaupt Fans in die Halle gelassen werden dürfen, aber bei einer Anzahl von rund 1800 verkauften Sponsoren- und Dauerkarten muss knapp 800 Fans die enttäuschende Nachricht mitgeteilt werden, dass sie „dieses Mal“ nicht an der Bande stehen dürfen. Die Pinguins haben den gestrigen Abend dafür genutzt, eine Regelung zu erarbeiten, in der festgelegt wird, welcher Dauerkartenbesitzer wann zu einem Spiel kommen kann. „Wir wissen, dass der Informationsfluss derzeit etwas hakt, aber man benötigt auch etwas Zeit, die jeweiligen Situationen, die fast stündlich wechseln, mit entsprechenden Regelungen so umzusetzen, dass ein Großteil unserer Kunden zumindest weitgehendst zufrieden gestellt werden kann“, erläutern die Verantwortlichen vom Wilhelm-Kaisen-Platz ihre persönliche Informationshürden.

Zunächst gilt es aber, die generellen Bedingungen der Seestadt Bremerhaven zu beachten, die dann als Basis dafür gelten, wer die Spiele überhaupt besuchen darf.

  • Nach derzeitiger Lage darf eine maximale Zuschauerzahl von 1000 Personen pro Spiel zugelassen werden
  • Keine Zulassung von Gästefans
  • Die Anwendung der 2G+- Regel für die Spiele (eine negative Testung ist nicht erforderlich für geimpfte Personen, bei denen die letzte erforderliche Einzelimpfung vor nicht mehr als drei Monaten erfolgt ist oder die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, für genesene Personen, deren Infektion nicht länger als drei Monate zurückliegt oder deren Auffrischungsimpfung vor nicht mehr als drei Monaten erfolgt ist und für Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Das Tragen einer FFP 2 Maske oder KN95/N95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus während des Spiels
  • Gastronomie ist erlaubt
  • Eine Beschränkung der für die teilnehmenden Ticketinhaber ist darüber hinaus auf die Postleizahlen Bereiche 27568 bis 27580 sowie den Umlandgemeinden mit 276XX (z.B. Wurster Nordseeküste) festgelegt.

Die Pinguins versuchen mit einem fairen Mix aus Sponsoren und Fans einen Großteil der Besucher zufrieden zu stellen, was aber nur sehr schwer gelingen dürfte. Nach Abzug der Sponsorenkarten, einige Kooperationspartner haben nach persönlichen Gesprächen bereits angekündigt auf einen Teil Ihrer Karten zu Gunsten der Fans verzichten zu wollen, werden die restlichen Tickets unter den Dauerkartenbesitzern verlost werden. Dabei sollen zunächst „Töpfe“ generiert werden, was bedeutet, dass der Dauerkartenbesitzer, der das Spiel gegen Wolfsburg besucht hat, in der Partie gegen Schwenningen (nächstes geplantes Heimspiel am 19.01.) kein Ticket erhält bzw. sich nicht in der Verlosung befindet. Dieses System soll solange praktiziert werden, bis zumindest wieder so viele Zuschauer zugelassen werden, mit der die Gesamtkapazität an Dauerkartenbesitzern gedeckt werden kann.

Die für die jeweiligen Spiele ausgewählten Fans werden durch die Geschäftsstelle der Pinguins informiert. Die Verantwortlichen bitten auf Grund der intensiven Arbeitsbelastung darum, von Einzelabfragen abzusehen. Bisher erworbene Tagestickets können leider keine Berücksichtigung erfahren.

Die Verantwortlichen hoffen, dass bereits in der nächsten Woche eine weitere Erleichterung eintreten könnte. Bis dahin müssen alle Beteiligten versuchen, mit den Regelungen und Einschränkungen zu leben, wobei auch weiterhin das Damokles Schwert der generellen Durchführung der Spiele (Wolfsburg Spiel bis zum jetzigen Zeitpunkt von der Liga noch nicht endgültig terminiert) über den jeweiligen Veranstaltungen hängt.

Wir werden versuchen, zeitnah alle Änderungen und Neuerungen an unsere geschätzten Partner und Fans weiterzugeben und bitten schon jetzt dafür um Verständnis, dass auch wir nur im Rahmen der uns gesetzten Vorgaben und Bedingungen Handeln können.

 

 

Unsere Partner